Dienstag, 28. August 2012

In deinen Augen

Dieser Roman bildet den Abschluss einer Trilogie. "In deinen Augen" wurde von Maggie Stiefvater geschrieben und erschien in Deutschland am 15. August 2012 bei script5. Die ersten beiden Romane der Trilogie heißen "Nach dem Sommer" und "Ruht das Licht". Bereits nach erscheinen des ersten Bands hat sich Unique Features in zusammenarbeit mit Warner Bros. die Filmrechte erkauft. Angeblich soll noch 2012 mit den Dreharbeiten begonnen werden.
496 Seiten, 18,90 €
Gebundene Ausgabe mit Schutzumschlag


Im letzten Band wurde Grace zum Werwolf und streift nun durch die Wälder um Mercy Falls. Sam, ihr Geliebter und Grace´s Freunde, Isabel und Cole, suchen sie seitdem. Doch es muss erst Frühling und damit wärmer werden, damit sie sich zurückverwandeln kann. Derweil wurde die Leiche eines Mädchens im Wald gefunden, getötet von einem Wolf. Isabels Vater setzt nun alle Hebel in Bewegung um die Wölfe loszuwerden. Er will eine Treibjagt organisieren, die die Wölfe zur Strecke bringen soll. Sam und die anderen wollen sowohl Grace als auch die Wölfe retten. Doch das wird nicht einfach und die Zeit läuft ihnen davon...


Für mich persönlich war dieser Band der schlechteste von dieser Trilogie. Am Anfang hat es, trotz des recht spannenden Prologs, lange gedauert ehe mich die Geschichte gefesselt hat. Es vergeht zum Beispiel viel Zeit, ehe sich die beiden Hauptcharaktere Grace und Sam wiedersehen. Aber schließlich lebt die Geschichte ja von der Liebe der beiden. Was dies angeht, war weniger Romantik da als in den anderen Bänden. Da hätte man etwas intensiver drauf eingehen können und die Beziehung der beiden vorantreiben können.
Lange Zeit passiert nichts für die Geschichte wirklich Wichtiges, ausser die Tatsache, dass eine Hetzjagt veranstaltet werden soll, ehe dann ab ca. der zweiten Hälfte des Buches, die Geschichte ins Rollen kommt und es endlich spannend wird. 
Auch das Ende hat mich enttäuscht, es war für meinen Geschmack zu offen und das ist schade, weil es keinen weiteren Band geben wird und einige Fragen unbeantwortet bleiben. 
Aus diesem letzten Teil hätte man mehr machen können. Ich brauche nicht unbedingt immer ein Happy End, aber wenn am Ende einer Buchserie noch Fragen offen sind, missfällt mir dies. Natürlich empfehle ich trotzdem jeden, der die ersten beiden Bücher gelesen hat, auch dieses zu lesen. Ich war nicht ganz zufrieden mit diesem Abschluss und vergebe nur drei von fünf Sternchen.


Das Buch ist gut, hat aber einige Schwächen!


Kommentare:

  1. Hey :)

    Ich kann dir die Frage ganz ehrlich nicht so wirklich beantworten. Du wirst "Die Königliche" zumd größten Teil zwar verstehen, aber gerade, weil im letzten Band viele Charaktere zusammengefügt werden, ist es von Vorteil die Vorgänger gelesen zu haben.

    LG Plumi

    AntwortenLöschen
  2. Ok danke! Damit hast du mir schon geholfen. Ich werde die Vorgänger zuerst lesen :-)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch!