Dienstag, 11. September 2012

Godspeed - Die Reise beginnt

Bei Dressler erschien im August 2011 der erste Band der "Godspeed" Trilogie  auf Deutsch. Geschrieben wurde er von Beth Revis. Übersetzt wurde die Geschichte von Simone Wiemken. Mittlerweile gibt es auch hier in Deutschland den zweiten Band zu kaufen. 

Hier mehr Infos


Gebundene Ausgabe, 
448 Seiten, 19,95 €


Die 17-jährige Amy und ihre Eltern, sowie einige andere Menschen, lassen sich auf ein außergewöhnliches Projekt ein: Sie alle werden Schockgefroren und mit dem Raumschiff "Godspeed" von unserer Erde zu einem weit entfernten Planten reisen, um diesen neu zu besiedeln. Diese Reise wird allerdings 300 Jahre dauern. Solange also müssen die eingefrorenen Passagiere in diesem Zustand bleiben. Doch Amy wird 50 Jahre zu früh gewaltsam aufgetaut. Eine unbekannte Person hat ihren Kühlkasten abgeschaltet. Sie trifft auf Junior, der dazu ausgebildet wird, einmal ein "Ältester" zu werden und somit die Kontrolle über das Raumschiff zu übernehmen. Mit Schrecken muss Amy feststellen, dass das Leben auf der "Godspeed" für sie eigenartig und fremd ist. Die Menschen gehorchen einem machthaberischen "Ältesten", dem nur Junior sich zu widersetzen traut. Junior fühlt sich von Amy angezogen. Beide wollen den mysteriösen Geheimnissen auf der "Godspeed" auf den Grund gehen. Und diese Geheimnisse sind unfassbar...
Beth Revis hat mit "Godspeed" eine spannende Geschichte geschrieben. Die Charaktere wirken vielseitig und glaubhaft. Meistens handeln diese der Situation entsprechend nachvollziehbar.
Amy beispielsweise liebt ihre Eltern über alles. Das allein ist die Tatsache, dass sie bei diesem Projekt überhaupt mitmacht. Sie will auf keinen Fall ohne ihre Eltern leben. Umso schlimmer ist es für sie, als genau das passiert. Ihr wird bewusst, was sie alles aufgegeben hat. Sie ist ängstlich und doch neugierig, weil die "Godspeed" und ihre Bewohner ihr fremd sind, weil diese sich anders verhalten, als sie es von Menschen gewohnt ist. 
Junior, mit seiner rebellischen Art, ist faziniert von Amy. Er ist der einzige Mensch, der die Dinge auf dem Schiff hinterfragt und der sich oft dem Ältesten widersetzt und sich nicht mit den üblichen spärlichen Erklärungen zufrieden gibt. Die Beziehung der beiden zueinander entwickelt sich ganz langsam und zart, was mir logisch erscheint, in Anbetracht der Umstände. 
Amy ist zwar ein ganz normaler Mensch, aber an einem Ort, wo nach den Jahrhunderten alle Menschen gleich aussehen, wirkt sie wie eine Ausserirdische auf alle. Das ist auch der Grund, warum sie von den "normalen Menschen" und dem Ältesten als Bedrohung angesehen und weitestgehend gemieden wird. Der Älteste betrachtet sie mit Abscheu. Schließlich ist sie ein erheblicher Störfaktor in seiner Diktatur und könnte seine Herrschaft zum Scheitern bringen. Hier wird immer mehr der diktatorische, teils sogar verrückte und herrische Charakter des Ältesten deutlich.  

Ein weiterer Punkt, den ich sehr gut finde ist, dass sich die Autorin nicht groß mit der exakten Beschreibung von Dingen aufhält. Alles wird ausreichend erklärt, zum Beispiel das Raumschiff, aber sie geht nicht zu sehr ins Detail. Der Fantasie des Lesers wird viel Freiheit geboten. Nach und nach erfährt man mehr über die Godspeed und deren Bewohner und dabei stellt man fest, dass Amy und Junior oft gleiche Ansichten haben. So sehen jeweils beide, wie künstlich die "Natur" auf dem Raumschiff doch wirkt und wie beeinflussbar die Menschen sind.

Die gesamte Geschichte ist abwechselnd in (mal längere, mal kürzere) Amy -oder Junior-Abschnitte unterteilt. Erzählt wird jeweils aus der Ich-Perspektive. Auch das finde ich sehr gelungen, denn somit kann man sich noch besser in Amy und Junior hineinversetzen und sieht die jeweilige Situation aus verschiedenen Blickwinkeln.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und nicht kompliziert, man findet von Anfang an gut in die Geschichte und das Geschehen rein.
Man nehme eine gute Portion Science -Fiction-Thriller, einen Schuss Dystopie und eine Prise Romantik, vermengt dies mit einer spannenden Story mit ein paar unerwarteten Wendungen und gibt noch ein paar interessante Charaktere hinzu. Und man erhält: den ersten Teil eines vielversprechenden drei-Gänge-Menüs. Aber Vorsicht: Wenn man einmal kostet, will man mehr!


Ein sehr gutes Buch, unbedingt lesen!





Wart ihr auch begeistert von dem Buch?




Kommentare:

  1. cooler blog

    schau doch auch mal bei mir vorbei: http://daskatzenauge.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Rezension!

    Ich hab schon so viel positives über dieses Buch gehört, bin mir aber nicht sicher, ob ich es lesen soll. Irgendwie spricht mich das Thema nicht so sehr an, aber es ist definitiv eine Überlegung wert :)

    Liebe Grüße
    Sibel

    AntwortenLöschen
  3. Da hast du recht, eine Überlegung ist es wert. Vielleicht kannst du es dir ja von jemanden ausleihen, dann machst du keinen Verlust wenn es dir nicht gefallen sollte...

    AntwortenLöschen
  4. Oh, das Buch hat mir auch wirklich gut gefallen. Und das Beste ist: Band 2 wird noch besser!
    So wünsche ich dir schon ganz viel Vergnügen mit der Fortsetzung :-D

    lG Favola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ui ui ui, jetzt freue ich mich aber richtig auf Band 2! :-D

      Löschen
  5. Hey. :)
    Vielen lieben Dank für den wirklich netten Kommentar. :)
    Ich wünsche dir dann auch ganz viel Spaß mit dem Buch! :)))

    Schöner Blog. Bin auch Leserin jetzt. ;)
    LG. Liss ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :-)
      Muss das nächste Buch unbedingt lesen, will wissen wie es weitergeht!

      Herzlich Willkommen übrigens!

      Löschen
    2. =) Daanke.^^
      Habe dir übrigens grade einen Award verliehen. :)
      http://goood-reading.blogspot.de/2012/09/award.html

      Löschen
  6. Eine sehr schöne Rezi! Das Buch möchte ich auch unbedingt noch lesen!
    Lg, Jane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! Ich kann es dir auch nur empfehlen :-)

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch!