Donnerstag, 22. November 2012

Godspeed - Die Suche

Im August dieses Jahres erschien hierzulande beim Verlag Dressler der zweite Band der "Godspeed" Trilogie. Die Autorin Beth Revis landete einen großen Erfolg mit ihrer Geschichte über die "Godspeed". Simone Wiemken hat wieder ins Deutsche übersetzt.

Hier mehr Infos


464 Seiten, 19,95 €
gebunden mit Schutzumschlag



Nach den Ereignissen des ersten Teils muss Junior, nun allein, ohne der Hilfe der Droge Phydus, das Schiff leiten. Immer an seiner Seite ist dabei Amy, das Mädchen von der Erde mit den feuerroten Haaren. Langsam beginnen sich zarte Gefühle zwischen den beiden zu entwickeln, aber Zeit füreinander haben sie wenig, denn die Menschen auf dem Schiff beginnen gegen Juniors Regentschaft  zu revoltieren. Und allmählich wird immer deutlicher, dass die Zeit gegen Junior und Amy läuft, denn die Godspeed droht mehr und mehr auseinander zu fallen. Und dann lauert noch ein unglaubliches Geheimnis darauf von den beiden entdeckt zu werden...

Beth Revis ist es gelungen, den ersten Band noch zu toppen! Die Geschichte um das Schicksal der "Godspeed" und deren Bewohner ist dermaßen gut erzählt, dass sich die Spannung von Kaptiel zu Kapitel mehr aufbaut. Wieder sind die einzelnen Abschnitte abwechselnd in Junior und Amy unterteilt und nach jedem dieser Abschnitte gibt es quasi am Ende einen kleinen Cliffhanger, sodass man gar nicht aufhören möchte zu lesen, denn man will unbedingt wissen, wie es weitergeht. 
Die Handlungen sind wieder sehr gut nachvollziehbar, auch was die Menschen an Bord angeht. Durch das Absetzen der Droge Phydus denken und fühlen sie wieder selbstständig und fangen an, alles infrage zu stellen. Unmut kommt auf und es wird immer deutlicher, dass viele nicht mehr mit der Herrschaft Junior einverstanden sind. Sowas gab es in der Geschichte der Menschheit ja schon tatsächlich unzählige Male. Es ist also durchaus natürlich, dass die Menschen anfangen Aufstände anzuzetteln zu starten. Selbst Morde geschehen nun.

Während all diesem Chaos entwickelt sich ganz langsam die Beziehung zwischen Junior und Amy. Das ist nach meiner Meinung wirklich realistisch dargestellt, denn es wäre unlogisch wenn in solchen Situationen eine leidenschaftliche Liebesbeziehung entstehen würde, die alles andere in den Hintergrund drängt. Hier stehen stets die Probleme der "Godspeed" im Vordergrund und nebenbei entsteht eben eine langsam aufkeimende Liebe, welche die Handlung abrundet.
Dies ist der Autorin wirklich gut gelungen.
Die erste Hälfte des Buches las in in einige Tagen, während ich die zweite Hälfte innerhalb eines Abends verschlang. Die Spannung wird wirklich immer unerträglicher, man kann sich nur schwer davon losreißen. An dieser Geschichte stimmt einfach alles: Sie ist durchgehend spannend, hat ein paar Thriller-Elemente, und bietet zudem auch noch etwas für´s Herz. Selten hat es ein Buch geschafft, mich so zu fesseln wie "Godspeed - Die Suche". Ob das noch einmal zu toppen ist? Ich jedenfalls habe nun große Erwartungen an den dritten Teil, der im August 2013 erscheinen wird. Hätte ich sechs Sterne zu vergeben, würde ich dies tun. Da in meinem Bewertungssystem bei fünf Sternen Schluss ist, bekommt dieses grandiose Werk also "nur" fünf.


Ein sehr gutes Buch, unbedingt lesen!




Was meint ihr denn zum zweiten Band? Hat er eure Erwartungen erfüllt oder sogar übertroffen? Mich interessieren jetzt mal eure Meinungen :-)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch!