Freitag, 16. September 2016

Sie kommen! Ein Blog vom Ende der Welt



  • Titel: Sie kommen! Ein Blog vom Ende der Welt Original: Allison Hewitt is trapped
  • Autor: Madeleine Roux
  • Verlag: LYX
  • ISBN: 978-3802586002
  • 384 Seiten, broschierte Ausgabe 12,99€, eBook 11,99€
  • Hier mehr Infos


Bildquelle: amazon.de

Während Allison Hewitt ihrer Arbeit in einem Buchladen nachgeht, bricht über die gesamte Welt eine Zombie-Invasion aus. Zusammen mit ihren Kollegen ist verbarrikadiert sie sich im Hinterzimmer des Ladens. Ihre einzige Verbindung zur Außenwelt ist ein Internetsignal, das vom Militär aufrecht erhalten wird. Allison beginnt einen Blog zu schreiben, indem sie ihre Erlebnisse festhält. In den Kommentaren der Leser offenbart sich das düstere Ausmaß der Katastrophe. Allison beschließt, sich auf die Suche nach einem sicheren Ort zu machen...


Zum Schreibstil gibt es nicht viel zu sagen. Er ist flüssig und leicht verständlich. Erzählt wird aus der Sicht von Allison. Das Buch ist in viele Kapitel unterteilt, die als Blogpost aufgemacht sind. Am Ende eines jeden "Blogeintrags" finden sich Kommentare anderer Überlebender, die zu Allisons Lesern werden.

Über die Charaktere wird nicht allzu viel preisgegeben. Eigentlich bleiben fast alle eher blass und im Hintergrund zurück. Einzig über Allison und ihren Kollegen Ted erfährt der Leser mehr. Das liegt vor allem daran, dass die Geschichte sehr viel über Allisons Gefühlsleben preisgibt. 

Das ist auch schon ein Negativpunkt: Die Story setzt sich ausgiebig mit Allisons Psyche und ihren Gefühlen auseinander. An für sich ist das nicht schlecht, doch es kam des öfteren so zu Längen, die nicht hätten sein müssen. Es wäre spannender gewesen, wenn mehr auf die Zombie-Katastrophe eingegangen wäre. 

Zudem wiederholten sich die Probleme, die Allison hatte zu oft. Sie geriet oft in Gefahr, konnte sich aber immer wieder in quasi letztem Moment retten. Manche Entwicklungen gingen zu langsam von statten, andere geschahen viel zu schnell. 

Die Idee, das ganze wie einen Blog aussehen zu lassen, mit den Kommentaren am Ende eines jeden Eintrags, finde ich frisch und gut gelungen! An einigen Stellen im Buch erhöht dieses Konzept den Spannungsbogen. 

Trotz des eigentlich furchtbaren Hintergrunds, war die Geschichte auch oft lustig, was vor allem an Allisons schwarzem Humors lag.

Mit dem Ausgang der Story bin ich einerseits etwas unzufrieden, denn das Buch endet doch sehr offen. Andererseits passt dies auch wiederum zur Geschichte. 

An für sich wurde ich gut unterhalten und ich habe das Buch sehr schnell gelesen. Trotzdem hätte man mehr aus der Geschichte machen können. Alles in allem war es Okay. Ich vergebe 3 Sternchen.
Das Buch ist gut, jedoch mit Schwächen




Kommentare:

  1. Mir ginge es bei dem Buch ähnlich wie dir, nur dass mir auch die Ignoranz physikalischer Gesetzte und fehlende Recherchen seitens der Autorin gegen den Strich gegangen ist.
    Die Kommentar Idee fand ich aber auch ganz schön

    LG Miss PageTurner

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch!